Erfolg bei Jugend Trainiert für Olympia

Zurück

24.01.2020

Jugend Trainiert für Olympia – FSJ Jonathan Stengel mit Teams erfolgreich

Am Dienstag den 21.01.2020 wurde der Handball-Wettbewerb Jugend Trainiert für Olympia in der Sparkassenarena der Grundschulen ausgetragen. Organisiert wurde der Wettbewerb vom Handballbezirk Neckar-Zollern und des HBW. Am Start waren insgesamt 8 Mannschaften der Klassen 3 und 4. Im 4+1 Spielmodus wurden in der Vorrunde jeweils die Sieger aus zwei Gruppen bestimmt. In der Gruppe 2 konnte sich das Team GS Schmiden 2 nur aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber der Mannschaft aus Meßstetten für den Finaleinzug qualifizieren. In der Gruppe 1 zogen die Jungs der GS-Schmiden 1 souverän mit 3 Siegen in das Finale ein. Im Finale siegte unangetastet das körperlich überlegene Team 1 der GS-Schmiden über ihre Mitschüler die in gemischter Formation antraten. Jonathan Stengel, Freiwilliger im Sozialen Jahr beim VfL Ostdorf meinte, daß die Kinder riesigen Spaß hatten. Die intensive Vorbereitung in seiner Ballsport-AG hätte sich gelohnt. Als Highlights nannte er den coolen Kempa Trick mit Torerfolg seiner Jungs. Daniela Inkoferer, Sportlehrerin an der GS Schmiden, meinte, daß die FSJ-Tätigkeit an ihrer Schule eine echte Bereicherung ist und Sie solch ein Jahr jedem Jungendlichen als Orientierung empfehlen kann. Nach der Siegerehrung wurde die Veranstaltung abgerundet mit einer Autogrammstunde der HBW-Spieler M. Jensen, O. Gretarsson, R. Kirveliavicius. Glücklich mit Autogrammen auf den Bällen kamen die Kinder zurück in ihren Schulen an.