Infos aus der Mitgliederversammlung 2019

Zurück

14.04.2019

Mitgliederversammlung 2019 - Gelungener Wandel

Die Erneuerung im VfL Ostdorf hat statt gefunden und zeigt seine ersten Blüten. Im letzten Jahr wurde durch die Umstrukturierung z.B. das Vorstandsresort Öffentlichkeitsarbeit eingeführt und es wurden die einzelnen Bereiche nachhaltig mit einer erweiterten Expertenbasis unterfüttert. Dadurch konnte eine breitere Bürgerschaft mit ihren individuellen Fähigkeiten eingebunden werden, wodurch neue Ressourcen und Energie in Gestaltung und Ausprägung des VfL Ostdorfs kam. Die Ergebnisse des neuen Mottos „Alle in Bewegung“ konnten auf der Mitgliederversammlung am Freitag dem 12.04.2019 die Besucher feststellen. Die komplett neu gestaltete Homepage, das eingeführte Corporate Design, die neue VfL Kollektion und die große Programmvielfalt z.B. durch die Angebote des Jugendausschusses für unsere heranwachsenden Sportler sind hier nur beispielhaft genannt. Aufgrund der guten Entwicklung waren auch die Mitglieder überzeugt der kompletten Vorstandschaft ihr Vertrauen im Rahmen der Wiederwahl auszusprechen. Nicht nur im organisatorischen Umfeld sondern auch im Sportbetrieb waren Erfolge zu vermelden. Im Bereich der Handball-Kooperation mit Geislingen wurden in den B-, C- und D-Jugenden vier Meistertitel in der Bezirksklasse erzielt, was die hervorragende Jugendarbeit unterstreicht. Bei den Leichtathleten sind die Leistungen von Theresa Wagner hervorzuheben. Vor allem in den Disziplinen Weitsprung und Siebenkampf erreichte sie mehrfach Platzierung unter den besten 10 auf Baden-Württemberg und Süddeutschland Ebene. Auf Kreisebene blieb sie ungeschlagen beim 100m und 200m-Lauf sowie im Weitsprung und im Kugelstoßen. Theresa Wagner hat damit ihre aktive Laufbahn beendet und wird im VfL als Trainerin ihr wertvolles Wissen einbringen. Neben den Erfolgen wurden aber auch die Sorgen angesprochen. Die geplante Bebauung der Festwiese, auf welcher Wohnraum für Senioren geschaffen wird bedroht die Weiterführung des sehr erfolgreichen Jugendhandballturniers, den Berolino Cup. Ortsvorsteher Helmut Haug strebt an hierfür eine Lösung zu finden. Im Rahmen der abschließenden Ehrungen wurde Theo Haug für sein besonderes Engagement (10 Jahre in der Geschäftsführung, 12 Jahre im Vorstand und 30 Jahre als E-Jugend-Trainer) geehrt. Harald Schuler erhielt ebenfalls die Ehrung für „besondere Leistungen“. Seine 37 jährige Tätigkeit als Abteilungsleiter Leichtathletik sowie 40 Jahre Übungsleiter Tätigkeit und seine noch aktive Rolle als Vorstand für Sport und Organisation gebühren aller Ehren. Wolfgang Köhl, Vorsitzender vom Handballbezirk Neckar Zollern, übereichte Michaela Buschmann die Ehrennadel in Gold vom Handballverband Württemberg für ihre über 15-jährige Tätigkeit als Spielplangestalterin, Staffelleiterin und Beisitzerin im Jugendausschuß des Handballbezirks, sowie ihre 11 jährige Funktion als Abteilungsleiterin Handball und ihrer mehrjährigen Aktivität als Schiedsrichterin. Zudem wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt: Maria Keck, Siegrid Meissner, Margrit Schulz, Robert Holp, Walter Schmidtke,